Empfehlungen

Die persönlichen Empfehlungen stammen von unserer Jury
und geben – ob sie nun (oder nicht) mit unserer aktuellen Bestenliste korrespondieren –
einen Einblick in die Einschätzungen (und Vorlieben) der Jurymitglieder.

Übersicht des Jahres…
Anderen Monat auswählen…
Juli 2018
Nikola Pfarr, Berlin

International Music: Die Besten Jahre

Dass einer der 17 Titel »Kneipe« heißt, kann kein Zufall sein - das Album hat schließlich alles, was einen guten Abend in einer ebensolchen ausmacht: manchmal humorvoll, manchmal poetisch, mal tiefgründig, aber auch mal nicht, hier ironisch, da bierernst, oft unberechenbar und dabei immer umweht von einer gewissen Melancholie. Das Essener Trio International Music vereinbart auf »Die Besten Jahre« Ruhrgebiet und R(h)einkultur.

Auch textlich tauchen International Music vollends in den Tiefen des Kneip[sic!]-Bades. Die erste Auskopplung »Für Alles« ist lyrisch schön, aber schwer greifbar. Ist das Lied an manchen Stellen eine – wenn auch mysteriöse – Liebeserklärung, bleiben die Antworten auf rätselhafte Fragen wie „Warum schreibst du den Hasen nicht mit H?“ der Kreativität der geneigten Hörerschaft überlassen. Dieser Balanceakt zwischen wohlbekannten und hier hübsch verpackten Bildern einerseits und enigmatischen Gedankensprüngen andererseits zieht sich durch das ganze Album. So wird sich in »Du Hund« über den nur allzu verständlichen Unwillen, in die Schule zu gehen ausgelassen („Was hat der Rektor mir denn schon zu sagen?“), »Mont St. Michel« sinniert das lyrische Ich hingegen frankophil-melancholisch über innere Kämpfe: „Halber Weg, ganzes Ziel, weniger ist mehr, nichts ist viel“.

Genretechnisch lassen sich die drei ebenso schwer einordnen wie der Bandname ohne Zusatz googlen, am ehesten kann man sie wohl unter Post-Punk verorten. Man fühlt sich erinnert an britische Indie-Institutionen wie The Jesus and Mary Chain, an amerikanische Avantgarde wie The Velvet Underground und auch mal an kantigen Krautrock à la Can. Trotzdem kommt bei all den Einflüssen die Originalität nie abhanden: Die drei dekonstruieren munter alles, was bei drei nicht auf dem Baum ist und schaffen so einen gleichermaßen unverwechselbaren wie unverbrauchten Sound.


Mehr Informationen:
https://www.facebook.com/pg/internationalmusicband
https://soundcloud.com/international-music-de

Staatsakt

Übersicht des Jahres…
Anderen Monat auswählen…