Empfehlungen

Die persönlichen Empfehlungen stammen von unserer Jury
und geben – ob sie nun (oder nicht) mit unserer aktuellen Bestenliste korrespondieren –
einen Einblick in die Einschätzungen (und Vorlieben) der Jurymitglieder.

Übersicht des Jahres…
Anderen Monat auswählen…
Aug 2018
Alfred Hallauer, Bern

töericht: falsche propheten

Album: alles andere wäre

Zwei Musiker mit zwei Stimmen und vielen Instrumenten, das ist die Band töericht, welche immer noch auf der Suche nach Mitmusikern ist. Seit dem Jahre 2013 sind sie an dem Projekt und nun kam ihr erstes Album. Sehr viel ist auf ihrer Homepage nicht zu erfahren, das macht eigentlich nichts, denn hier geht es ja um ein Lied und das kann man sich anhören. töericht spielt ihre Lieder zwischen Folk, Pop, Rock und Rap, eher sehr zügige Songs mit tollen Rhythmen.

Das Lied, das ich heute empfehle ist mehrheitlich ein Rap, also Sprechgesang, musikalisch aber nicht dem HipHop zuzuordnen. Ich las diese Band und dieses Lied aus, da ich von der ersten Sekunde hinhören, begeistert war, und die Band wirklich Lieder macht, welche einen Bezug zur Gesellschaft haben. Sie reden Klartext und gerade heraus, aber das doch in einer Art Poesie, welche nicht pragmatisch ist. Im Lied »Falsche Propheten« klagen sie Menschen an, welche wir alle kennen und genau so wütend auf sie sind, wie töericht. Wir hören jeden Tag über sie im Fernsehen, Radio und lesen in den Zeitungen und Online Medien. Sie unterstellen ihnen, dass ihr Mitleid mit den Mitmenschen geheuchelt ist, dass sie alles Geld der Welt haben und noch ein Taschengeld dazu und uns weiterhin belügen. Ich sage hier unterstellen, denn diese Menschen streiten das ja alles ab. Der Text ist nicht auf Sparten, oder Nationen getrimmt. töericht lassen hier ihre Wut heraus, denn etwas anderes bleibt einem gar nicht übrig und gerade darum ist dieses Lied so wichtig.

 

Weitere Informationen:
www.toeericht.de

laaberrecords

Übersicht des Jahres…
Anderen Monat auswählen…