Empfehlungen

Die persönlichen Empfehlungen stammen von unserer Jury
und geben – ob sie nun (oder nicht) mit unserer aktuellen Bestenliste korrespondieren –
einen Einblick in die Einschätzungen (und Vorlieben) der Jurymitglieder.

Übersicht des Jahres…
Anderen Monat auswählen…
Jan 2019
Dieter Kindl, Kassel

Andy F - Morbus Google

Album: Morbus Google

„Digitale Technologien können uns helfen, die Herausforderungen, vor denen fast alle Gesundheitssysteme der westlichen Welt stehen – immer mehr ältere und chronisch kranke Menschen sind zu behandeln, teure medizinische Innovationen zu bezahlen, strukturschwache ländliche Gebiete medizinisch zu versorgen – besser zu lösen. Sie ermöglichen eine bessere und effizientere Versorgung und einen breiteren Zugang zu medizinischer Expertise insbesondere auch in ländlichen Regionen. Auch neue Formen einer besseren Betreuung der Patienten im häuslichen Umfeld können realisiert werden.“ (Quelle: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/e-health-initiative.html)

Digitale Technologien können helfen - müssen es aber nicht. Manchmal ist auch das Gegenteil der Fall. Davon berichtet der Zürcher Liedermacher Andy F. im Titelstück seines zweiten Albums »Morbus Google«, in dem er das Schicksal eines bislang gesunden 30-Jährigen schildert, der aber nun eine Unregelmäßgkeit bei sich festgestellt hat und - wie so viele - Rat im Internet sucht.


So hät er afange google, Hals und Nase und Symptom
Und erschine, will sichs greimt hät, isch au na es Karzinom
Und d’Pigment uf siner Huut wi uf me Bildli zimli gross
D’Diagnose ufem Netz - zimli hoffnigslos

Er hät Aidschräbs, und das gar tödlich
Und d’Symptom wiised uf Morbus Google hi
Er hät Aidschräbs, die letal verlaufend Form
Wie chönts im Internet au andersch si


Mich errinnert das Ganze an Molières eingebildeten Kranken. Früher gab es nur wenige Hypochonder, die die Ärzteschaft auf Trab gehalten haben. Dank der leichten Verfügbarkeit von Informationen im Netz ist die Zahl der vermeintlich Kranken inzwischen explosionsartig gestiegen. Vor allem, weil die Informationen meist fehlinterpretiert werden.

Daher rate ich in solchen Fällen den Arzt zu konsultieren. Und für die Wartezeit im Sprechzimmer empfehle ich das Album von Andy F.


Weitere Informationen:
www.andyf.ch

Eigenproduktion

Übersicht des Jahres…
Anderen Monat auswählen…