Liederfest 2017 im Mainzer unterhaus

27. 4. 2017

Liederfest 2017 im Mainzer unterhaus

Am 23. September um 20 Uhr wird im Mainzer unterhaus beim alljährlichen Liederfest der diesjährige Liederpreis der Liederbestenliste vergeben. Damit wird der Künstler ausgezeichnet, dessen Song im Laufe eines Jahres innerhalb von maximal sieben Monatswertungen die meisten Punkte auf sich vereinen konnte. In diesem Jahr geht der Preis an Wolfgang Rieck für sein Lied „Vergessene Helden“ vom Album „Der singende Mann“ .

Daneben wird alljährlich ein Förderpreis vergeben. Dieser geht 2017 an Tobias Thiele. Die Förderpreis-Jury schreibt dazu in ihrer Begründung: „Im erfrischenden Sound des Albums gibt sich Thiele experimentierfreudig: Mal begleitet der Musikwissenschaftler, der nebenbei Kindern in einem Berliner Jugendzentrum das Gitarre spielen beibringt, seine warme Stimme nur mit feinsinniger akustischer Gitarre, auf der anderen Seite greift er virtuos und spielerisch ins Computer- und Elektroniklabor und geht mit rhythmisch vertrackten Drums- und Hip-Hop-Zitaten in Richtung Deutsch-Pop. […] Ein überzeugendes Debut!“

Als Gast haben wir Bodo Wartke eingeladen. In seinen aktuellen Liedern zeigt er sich meist nachdenklich mit einem präzisen Blick auf das menschliche Miteinander: im Lied „Nicht in meinem Namen“  wehrt er sich gegen jede menschenverachtende Auslegung von Religion. Beim Liederfest wird Wartke Ausschnitte aus seinem fünften Solo-Programm vorstellen. Das trägt den Titel: „Was, wenn doch?“ Ob er eine Antwort auf diese Frage wirklich hören will, lässt der Poet offen. Er wird uns die nachdenkliche Seite des Clowns zeigen, aber auch Lachen machen.

Wir freuen uns auf einen unterhaltsamen Abend und laden Sie herzlich dazu ein! Tickets über: http://www.unterhaus-mainz.de/ver03/Karten/Karten.php