Empfehlungen

Die persönlichen Empfehlungen stammen von unserer Jury
und geben – ob sie nun (oder nicht) mit unserer aktuellen Bestenliste korrespondieren –
einen Einblick in die Einschätzungen (und Vorlieben) der Jurymitglieder.

Übersicht des Jahres…
Anderen Monat auswählen…
Jan 2018
Dieter Kindl, Kassel

Maxim: Issam

Album: V.A. - Unter meinem Bett 3

Kinderlieder sind angesagt: Seien es nun die allgemein bekannten Lieder, die meist aus dem 19. Jahrhundert stammen oder die der Kinderliedermacher, die seit den 1970er-Jahren dieses Genre mit neuen Liedern bereichert haben. Letztere entführen das junge Publikum sowohl musikalisch als auch textlich meist in eine verniedlichte Plüschwelt.

Seit etlichen Jahren gibt aber auch einen gegenläufigen Trend: Songs, die rocken und grooven und mit Texten, die den Kinderalltag widerspiegeln. Auf dem nun schon dritten Teil der Reihe »Unter meinem Bett« fand ich ein Lied, dass es mir besonders angetan hat.

Maxim Richarz aka Maxim erzählt darin von einem Jungen, der anscheinend übermütig ist. Ihm macht es nichts aus, wenn er "volle Kanone" vom Schlitten fällt, er klettert auf Bäume, dreht sich, bis ihm schwindelig ist. Bloß vor einem hat er Angst: "ins tiefe Wasser traut er sich nicht". Der Grund dafür ist aber ein ganz anderer als man zunächst vermuten könnte.

Heute hat Issam ein Bild gemalt
auf dem
böse Männer kommen um ihm
den Schlitten wegzunehmen.
Große böse Männer und sie rennen
ihm hinterher
und er und seine Schwester müssen
flüchten übers Meer.

"Ich schreibe nur noch über Dinge, die mich wirklich berühren", sagt Maxim. Mich hat dieser Song berührt. Weil er mit einfachen Worten erklärt, warum immer wieder Menschen aus ihrer Heimat flüchten müssen. Musikalisch wird das Ganze mit einem treibenden Rhythmus untermalt, der in der Karibik üblich ist. Das geht in den Kopf und in die Beine - nicht nur bei Kindern sondern hoffentlich auch bei Erwachsenen!


Weitere Informationen:
www.maximmusic.net

Oetinger audio

Übersicht des Jahres…
Anderen Monat auswählen…